www.gusterath.de  >  Aktuelles

Verkauf der Baugrundstücke im Baugebiet Ringstr. I

Insgesamt werden 43 Baugrundstücke von 360 m2 bis 1150 m2 verkauft. Die Grundstückspreise liegen zwischen 120,- €/m² und 125,- €/m² je nach Lage der Grundstücke. Familien mit Kindern erhalten je Kind einen Nachlass von 5,- €/m².

Um weitere Informationen zu erhalten, sollten Kaufinteressenten ihr Interesse bis zum 15. Januar 2013 unter der E-Mailadresse info@gusterath.de oder postalisch an Ortsgemeinde Gusterath, Brunnenstr. 42, 54317 Gusterath anmelden. Ein Vergabeausschuss wird anschließend über die Vergabe der Baugrundstücke entscheiden.

Sollten sie noch weitere Fragen haben dürfen sie sich jederzeit gerne an mich wenden!
 
 
Alfred Bläser
Ortsbürgermeister

Tel.: 06588/910349
E-Mail: ortsbuergermeister@gusterath.de
 

Download des Bebauungsplan Ringstr. I

Download des Bebauungsplan Ringstr. I mit Satzung, 2,6MB

Download des Bebauungsplan Ringstr. I mit Angaben der Grundstückgrößen und Verfügbarkeit (grünes Häckchen)

Metallsammelcontainer für alle Arten von Metallen

Unterhalb des Bürgerhauses, Richtung Kompostanlage ist ein großer Metallsammelcontainer aufgestellt. Hier kann sämtliches Altmetall, auch Waschmaschinen, Trockner, Elektroherde usw. entsorgt werden. Während den Öffnungszeiten der Kompostanlage ist die Zufahrt zum Container zur Entsorgung geöffnet. Zu anderen Zeiten oder bei sperrigen Geräten, bitte mit dem Hausmeister Herrn Meyer (Tel. 1443) in Verbindung setzen. Ein Teil des Verkaufserlöses wird für die Ortsvereine und andere soziale Organisationen verwendet. Große und schwere Geräte werden auch von der Fa. Welsch abgeholt.

Heimatbuch

Das zweite Heimatbuch der Ortsgemeinde Gusterath können Sie  absofort in unserem Bürgerbüro zu einem Preis von 10 Euro erwerben.

 

Kreis ehrt Preisträger im Ideenwettbewerb "Lebendige Dörfer"

Gemeinden einen Ansporn geben, sich mit den Folgen des demografischen Wandels zu beschäftigen - dieses Ziel verfolgt der von der Stiftung "Zukunft in Trier-Saarburg" ausgeschriebene Ideenwettbewerb "Lebendige Dörfer". Jetzt stehen die Sieger fest.

Gemeinden einen Ansporn geben, sich mit den Folgen des demografischen Wandels zu beschäftigen - dieses Ziel verfolgt der von der Stiftung "Zukunft in Trier-Saarburg" ausgeschriebene Ideenwettbewerb "Lebendige Dörfer". Jetzt stehen die Sieger fest.

(alf) 20 Orte hatten Bewerbungen eingereicht und ihre gepplanten Projekte beschrieben, sechs wurden von einer Jury als Sieger ermittelt. Es sind Gusterath, Langsur, Neuhütten, Pellingen, Tawern und Wiltingen. Die Gemeinden erhalten jeweils 3000 Euro für eine projektbegleitende Dorfmoderation, die helfen soll, die Ideen vor Ort umzusetzen.

 

Quelle: Volksfreund.de

Amtsblatt der Verbandsgemeinde Ruwer

Das Amtsblatt der Verbandsgemeinde Ruwer erscheint wöchentlich freitags und wird kostenlos an alle Haushalte verteilt. Es enthält amtliche Bekanntmachungen sowie Mitteilungen der Vereine und Verbände.

Redaktionsschluss für redaktionelle Texte ist jeweils Montag in der Erscheinungswoche 15.00 Uhr

Tel. 06500/918-112, Fax 06500/918-100

Email: amtsblatt@ruwer.de

 

Redaktionsschluss für Anzeigen jeweils Montag in der Erscheinungswoche:

Tel. 06502/9147-0, Fax 06502/9147-250