www.gusterath.de  >  Aktuelles

Otto-Wels-Preis an Manuel Beh

Manuel Beh aus Gusterath belegt mit einem Essay über Rechtsextremismus beim Otto-Wels-Preis der SPD-Bundestagsfraktion den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch an einen sehr engagierten jungen Mann.

 


Anderungen am Filialnetz der Sparkasse Trier

Liebe Bürgerinen und Bürger,

die Sparkasse Trier hat, wie schon aus der Press zu erfahren war, ein neues Filialkonzept beschlossen.

In einen Schreiben teilte die Sparasse Trier wir folgt mit:

Sehr geehrter Herr Bläser,

in den letzten Jahren haben sich die Lebensgewohnheiten vieler unserer Kundinnen und Kunden geändert. Für die meisten liegt der Arbeitsplatz nicht am Wohnort und Alltagsgeschäfte wie Einkäufe und Bankbesuche werden in der Regel am Arbeitsort oder auf dem Weg dorthin oder zurück erledigt. Die Nutzung medialer Vertriebswege wie Online-Banking oder Apps, insbesondere für Servicegeschäfte, steigt kontinuierlich.

Die Abnahme von Kundenbesuchen in den Geschäftsstellen ist die Folge. Im Gegenzug steigen die Erwartungen unserer Kunden an eine qualitativ hochwertige und umfassende Beratung vor Ort.

Nachdem wir unser Filialnetz seit 2002 weitgehend unverändert gelassen haben, war es nun an der Zeit, sich den veränderten Rahmenbedingungen anzupassen und unser Filial netz zukunftsfähig zu machen.
Im Rahmen des von unserem Verwaltungsrat am 29. April 2016 beschlossenen neuen Filialkonzeptes schließen wir unsere Filiale in Gusterath (Auf der Lai 12) zum 30.09.2016.

Gleichzeitig werden wir im Sinne unserer Kunden unsere Beraterkompetenzen bündeln und alle Filialen einheitlich an fünf Tagen die Woche öffnen.

Alle Einzelheiten der geplanten Anpassungen wollen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern. Für eine entsprechende Terminvereinbarung werden wir in den nächsten Tagen auf Sie zukommen.

Sparkasse Trier der Vorstand


Terminliste 2016 der Ortsgemeinden Gusterath und Pluwig Mai

Datum

Veranstaltung

Ort

Veranstalter

Mai

     

01.05.16

Maibaumaufstellung

Festplatz

Gemeinde Gusterath

05.05.16

Frühlingsfest

Festplatz

Ortsverein SPD

08.05.16

Pluwiger Sommer, Sonntagsmatinee

Kirchplatz

Gemeinde Pluwig

28.05.16

Pluwiger Sommer, Kinderfestival

Kirchplatz

Gemeinde Pluwig

30.05.16

Kaffeetreff

Ev. Gemz.

Lebendiges Gusterath

11.06.16

Fledermausexkursion

 

Schulverein Gusterath-Pluwig

11.06.16

Altherrenturnier der Verbandsgemeinde

Sportplatz

DJK Pluwig-Gusterath

12.06.16

Pluwiger Sommer, Wanderfest

Geizenburg

Kraxler Geizenburg

12.06.16

Ev. Gemeindefest

Gusterath

Ev. Kirchengemeinde

19.06.16

Pluwiger Sommer, Apothekergarten

Hurkelbach

Gemeinde Pluwig

19.06.16

Pfarrfest

Kirchplatz

Kath. Kirchengemeinde Pluwig


Ortsdurchfahrt Gusterath K61/K57

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


der Landkreis Trier-Saarburg hat für 2016 die Straßenbaumaßnahme K57/K61 geplant, diese führt durch unsere Ortsgemeinde.

Für diese Maßnamhe wurde bereits ein Wohnhaus an der Ecke Triererstraße / Romikastraße zurückgebaut. Durch den Abriss des Wohnhauses und der damit einhergehenden Verbreiterung der Straße und den geänderten Sichtverhältnissen im Kreuzungsbereich K 57 / K 61 wird sich die bestehende Verkehrssituation nachhaltig verbessern.

Die Straßenbaumaßnamhen werden sich wahrscheinlich, nach dem jetztigen Planungsstand, über einen Zeitraum von zwei Jahren hinziehen.

Wir möchten Ihnen heute schon die Gelegenheit geben einen ersten Blick auf die Straßenplanung durch den Landesbetrieb Mobilität Trier zu geben:

Plan5.1 -  Plan5.2  - Plan5.3Plan5.4

 


"Spätlese" - Senioren-Info Rheinland-Pfalz

Der von Karl-Heinz Becker organisierte Seniorentreff in Gusterath - "Gemeinsam ist besser als einsam" - findet in der Zeitschrift "Spätlese" - Senioren-Info Rheinland-Pfalz einen besonderen Platz. Für sein Engagement wurde er bereits mit dem Ehrenamtspreis vom Trierischen Volksfreund ausgezeichnet.

Seit sechs Jahren organisiert er, gemeinsam mit vier Ehrenamtlichen alle 14 Tage donnerstags ein Seniorenfrühstück.

Seniorentreff „Gemeinsam ist besser als einsam", Ansprechpartner: Karl-Heinz Becker, Telefon: 06588.18 37

 


Alles unter einem Dach

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Ortsgemeinde Gusterath wird gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Ruwer unser marodes Bürgerhaus vollständig ersetzen. Den Neubau wollen wir in Teilen gemeinsam mit der Grundschule nutzen. Das hat zum Vorteil, dass die Gemeinde als auch die Verbandsgemeinde erhebliche Kosten einspart. Erst dadurch wurde die Möglichkeit seitens der Landesverwaltungen für einen Neubau möglich.

Wir sind uns bewusst, dass durch ein Bauvorhaben im Ortskern mit Einschränkungen und Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger zu rechnen ist. Die Ortsgemeindeverwaltung ist bemüht diese so gering wie möglich zu halten.

Der Rückbau der alten Bausubstanz wirde nach dem derzeitigem Planungsstand in den Sommerferien erfolgen.

Bei dem Rückbau als auch bei den Bautätigkeiten werden erfahrene Sicherheitsingenieure und Sicherheitsfachkräfte für die Sicherheitskoordination unseres Bauvorhaben sorgen.

Wir hoffen, dass trotz der Belastungen durch das Baugeschehen alle im Blick behalten, dass wir uns glücklich schätzen können, ein solches Bauvorhaben auf den Weg zu bringen.

Ihre Ortsgemeindeverwaltung.

 

Artikel im Volksfreund [...]


Metallsammelcontainer für alle Arten von Metallen

Unterhalb des Bürgerhauses, Richtung Kompostanlage ist ein großer Metallsammelcontainer aufgestellt. Hier kann sämtliches Altmetall, auch Waschmaschinen, Trockner, Elektroherde usw. entsorgt werden. Während den Öffnungszeiten der Kompostanlage ist die Zufahrt zum Container zur Entsorgung geöffnet. Zu anderen Zeiten oder bei sperrigen Geräten, bitte mit dem Hausmeister Herrn Meyer (Tel. 1443) in Verbindung setzen. Ein Teil des Verkaufserlöses wird für die Ortsvereine und andere soziale Organisationen verwendet. Große und schwere Geräte werden auch von der Fa. Welsch abgeholt.

 


Heimatbuch

Das zweite Heimatbuch der Ortsgemeinde Gusterath können Sie  absofort in unserem Bürgerbüro zu einem Preis von 10 Euro erwerben.

 


Amtsblatt der Verbandsgemeinde Ruwer

Das Amtsblatt der Verbandsgemeinde Ruwer erscheint wöchentlich freitags und wird kostenlos an alle Haushalte verteilt. Es enthält amtliche Bekanntmachungen sowie Mitteilungen der Vereine und Verbände.

Redaktionsschluss für redaktionelle Texte ist jeweils Montag in der Erscheinungswoche 15.00 Uhr

Tel. 06500/918-112, Fax 06500/918-100

Email: amtsblatt@ruwer.de

Redaktionsschluss für Anzeigen jeweils Montag in der Erscheinungswoche:

Tel. 06502/9147-0, Fax 06502/9147-250